Gruppenkurse

Yoga Präventionskurs von der Krankenkasse bezahlt

Das Leben in der Großstadt ist ein großes Abenteuer. Die Vielfalt und Lebendigkeit des Alltags und des Lebens sind sehr facettenreich. Dabei fordert uns der Großstadtalltag oft über alle Maße und schenkt gleichermaßen Momente des Erfolgs und der Zufriedenheit. Dabei hat alles seinen Preis.

Die Hatha-Yoga-Gruppenkurse schenken uns die Gelegenheit, uns selber wieder mehr zu spüren, im Inneren zur Ruhe zu kommen und uns aus uns selbst heraus wieder aufzutanken. Sie bieten uns einen Raum der Pause von den Anforderungen von außen in allen unseren Lebensbereichen und auch von den eigenen Erwartungen an uns selbst.

Gruppe beim Yoga "nach unten schauender Hund"

Auf das gesamte Jahr verteilt finden 10-Wochenkurse statt, in denen man Hatha Yoga kennenlernen und sich in eine Praxis erstmalig einschleichen oder neu aufnehmen kann. Außerdem gibt es Kurse, die in eine kraftvolle und auf diese Art intensive Yogapraxis führen.

Jede Yogapraxis wirkt stressreduzierend, stärkt die eigenen Ressourcen und führt, je nach Anliegen, in den Kontakt mit dem eigenen Selbst.

Die Kurse sind von der zentralen Prüfstelle für Prävention zertifiziert. Am Ende des Kurses erhalten die Teilnehmer eine Bescheinigung, die bei den gesetzlichen Krankenkassen eingereicht werden kann.

Für viele ist der wöchentliche Yogakurs in der Gruppe zu einem wichtigen und regelmässigen Termin geworden.  Das wöchentliche Stärken der Ressourcen und sich neu in der eigenen Kraft Verankern ruft aufgrund der aktuellen individuellen herausfordernden Lebenssituation nach einem neuen Yogaübungsraum. Dieser Raum ist auf der eigenen Matte mit einem Online-Unterricht gestalt- und umsetzbar. Auf diese Art entsteht ein neuer Erfahrungsraum des gemeinsamen Übens über Yogaonlinekurse.

Aktuelle Angebote werden in der Rubrik Termine veröffentlicht.

Yoga rückt in den letzten Jahren immer mehr in den Fokus und die gesundheitlichen Vorteile einer regelmäßigen Ausübung finden immer mehr Anklang. Auch im medizinischen Bereich hat Yoga mittlerweile ein hohes Ansehen und wird als Maßnahme gegen zahlreiche gesundheitliche Beschwerden verstanden. Auch viele Krankenkassen kennen mittlerweile Yoga als Maßnahme zur Förderung der Gesundheit an.

Häufig zahlt den Präventionskurs die Krankenkasse, um Yoga als medizinische Maßnahme zu fördern. Doch was bringt so ein Präventionskurs der Krankenkasse in Yoga eigentlich? Auf welche Prozesse im Körper hat Yoga eine positive Wirkung?

Stärkung des Herzens

Regelmäßige Yoga Übungen können den Blutdruck senken, die Lungenkapazität erhöhen, die Atemfunktion verbessern, die Herzfrequenz optimieren und den Herzmuskel stärken. Durch die Kombination von Atemübungen, körperlicher Anstrengung und Meditation ist Yoga einzigartig und besonders wohltuend für viele verschiedene Bereiche des Körpers. Eine dieser körperlichen Auswirkungen ist die Stärkung des Herzens.

Erhöhte Schlafqualität

Yoga kann auf mehrere verschiedene Weisen eine Auswirkungen auf unseren Schlaf haben. Die körperliche Anstrengung führt zu Ermüdung und das Einschlafen fällt uns leichter. Yoga und Meditation senken unsere Cortisolausschüttung, welches ein körpereigenes Stresshormon ist. Dadurch wird die Schlafqualität erhöht. Außerdem tragen Yoga und Meditation dazu bei, unsere Gedanken zu ordnen und für mehr Ruhe im Kopf zu sorgen. Die Atemtechniken helfen dem Körper herunterzufahren und schneller einzuschlafen.

Linderung von Rückenschmerzen

Viele Studien weisen darauf hin, dass Yoga Rückenschmerzen lindern kann. Durch eine andauernde moderate Belastung der Muskulatur wird der Rücken gestärkt und gleichzeitig auch gestreckt. Auch eine aufrechte und stabile Haltung wird so gefördert. Auf diese Wiese führt ein Präventionskurs der Krankenkasse in Yoga zu weniger Schmerzen und gesünderen Bewegungen.

Stärkung der Muskulatur

Durch das Ausüben verschiedener Yoga Posen nutzt man unterschiedliche Muskelgruppen, um das eigene Gewicht zu tragen und den Körper in die jeweilige Haltung zu bringen. Diese Übungen mit dem eigenen Körpergewicht helfen, die Muskulatur zu definieren und zu stärken.

Erhöhung der Flexibilität

Durch die verschiedenen Bewegungsabläufe während des Yoga wird die Flexibilität des Körpers gesteigert. Diese erhöhte Flexibilität führt dann auch zu anderen gesundheitlichen Vorteilen. Flexiblere Muskeln sind seltener verletzt und fördern eine bessere Körperhaltung. Die Dehnung und Bewegung der Muskulatur trägt zu einer gesteigerten Blutzirkulation bei und fördert die Sauerstoff- und Nährstoffversorgung im Körper.

Bessere Funktionalität der Atemwege und Organe

Wenn wir unserem Körper etwas Gutes tun und unsere Leistungsfähigkeit erhöhen wollen sind Atemübungen ein wichtiger Faktor. Sie sind ein essenzieller Bestandteil von Yoga. Bei einem Präventionskurs der Krankenkasse in Yoga liegt ein starker Fokus auf der Atmung als Möglichkeit den eigenen Körper und den Geist zu kontrollieren. Wenn wir unsere Atemwege trainieren tragen wir dazu bei, die Gesundheit unseres gesamten Körpers zu verbessern. Dazu gehört auch die Funktion unseres Gehirns, des Herzens und des Verdauungstraktes.

Kontrolle über den Geist

In den letzten Jahren ist immer mehr in den Vordergrund gerückt, wie eng die mentale und die körperliche Gesundheit zusammenhängen. Viele Studien belegen, dass Yoga und Meditation bei vielen mentalen Problemen helfen können. Yoga fördert einen besseren Umgang mit der eigenen Psyche und sie zu verstehen. Yoga hilft unter anderem bei Depressionen, Angstzustände, Essstörungen und PTBS. Die Kombination von Meditation und Atmung ermöglicht es den Geist zu beruhigen und somit besser mit diesen Problemen umgehen zu können.

Linderung von Kopfschmerzen

Es hat sich gezeigt, dass Yoga dazu beitragen kann die Nebenhöhlen zu befreien und Kopfschmerzen durch verschiedene Faktoren zu lindern. Einige Posen helfen blockierte Nebenhöhlen zu befreien und Atemübungen fördern eine bessere Sauerstoffversorgung. Wenn wir ins Schwitzen geraten bringt das unseren Stoffwechsel in Schwung und befördert Giftstoffe aus unserem Körper. Einige Posen setzen Endorphine frei, welche den Druck auf unsere Nebenhöhlen verringern können. Durch diese Effekte trägt regelmäßiges Ausüben von Yoga dazu bei Kopfschmerzen zu lindern und den Ursprung zu bekämpfen.

Stärkung des Immunsystem

Einer der größten gesundheitlichen Vorteil von einem Präventionskurs der Krankenkasse in Yoga ist die allgemeine Stärkung des Immunsystems. Wie zuvor erwähnt stärkt Yoga unsere Atemwege. Weiße Blutkörperchen sind essentiell für unseren Körper und das Immunsystem. Sie bekämpfen Krankheiten und Infektionen. Wenn unsere Atemorgane besser arbeiten erhöht sich auch die Blutzirkulation im Körper, welcher die Versorgung mit den weißen Blutkörperchen steigert. Yoga hilft Stress zu verringern, welcher unser Immunsystem schwächt und uns krank machen kann.

Wenn du an gesundheitlichen Beschwerden leidest, welche sich durch Yoga lindern oder beheben lassen zahlt dir mit hoher Wahrscheinlichkeit den Präventionskurs deine Krankenkasse, denn Yoga ist eine der natürlichsten und effektivsten Maßnahmen um unsere körperliche und mentale Gesundheit zu fördern. Möchtest du an einem meiner Yoga Kurse teilnehmen oder mehr erfahren? Dann melde dich gerne bei mir. Ich freue mich, mit dir gemeinsam auf ein gesundes und entspanntes Leben hinzuarbeiten!